Saziye, die gute Seele der Straßentiere in Kumluca/Kemer.

Tierschutz ist, wie alle anderen Bereiche des öffentlichen Lebens auch, ein sehr komplexes Feld, das sich nicht in plakativen Feststellungen erfassen lässt. So sind regelmäßig Entscheidungen zu treffen, welche zu einem finanziert werden müssen, zum anderen eine kurzsichtige Denkweise ausschließen. Wer uns oder die Türkei kennt, kennt einige der Probleme mit denen wir täglich und immer wieder aufs Neue zu kämpfen haben. All diese Bereiche abzudecken ist aus viellerlei Gründen einer einzigen Gruppe nicht möglich. Und eben genau aus diesem Grund, haben wir beschlossen eine Kooperation mit dem Tierschutzverein "Dogem Dostluk Gemisi Derneği Kumluca" unter der Leitung von Frau Saziye Kocyigit einzugehen. Zusammen mit ihrem Ehemann hatte sie vor Jahren "ihrem" Deutschland den Rücken gekehrt, um in ihrer Heimat zu leben. Und genau seit dieser Zeit kümmert sich Saziye um den Tiere der Region Kumluca/Kemer. In ihrem Zuhause finden und fanden bereits unzählige Tiere ein Zuhause auf Zeit. Die meisten davon sind aufgrund einer Behinderung nicht mehr vermittelbar und verbringen daher bei Saziye ihren Lebensabend. Mit ihrem Verein hat sie sich bereits einen guten Namen gemacht. Nahezu jeder in der Region Kumluca und darüberhinaus wendet sich an Saziye, wenn es um das Wohl eines Tieres geht. Selbst der Bürgermeister von Kumluca ist auf jeder ihrer Veranstaltungen und bespricht mit ihr, alle Belange rund um den Tierschutz seiner Region. Für das Tierheim in Kumluca aber auch Kemer, ist sie seit Jahren die Ansprechparterin für all die Kleinen und großen Probleme im türkischen Tierschutz. Auch für die örtliche Polizei ist sie Ansprechpartner, wenn es um Tiere in Not geht. Natürlich sind auch einer Saziye, ohne Unterstützung die Hände gebunden. Vorallem bei der Verorgung von Unfalltieren aber auch in der Versorgung von Einzelschicksalen sowie bei der Beschaffung von notwendigem Tierfutter und Aufzuchtsmilch, ist auch Saziye sehr auf Spenden angewiesen.

Betreut wird Saziye & ihr Team von unserer 1.Vorsitzenden, Silvia Greene die Ihnen als Ansprechpartner bei Fragen gerne zu Verfügung steht.  

  

12.06.2016

Futterbrücke für unseren Partner "Dogem Dostluk Gemisi Derneği Kumluca/Antalya unter der Leitung von Frau Saziye Kocyigit

Strassentiere ...

Ihr Leben auf der Straße ist hart und voller Entbehrungen. Sie leiden oft unter Hunger, Durst, Kälte oder Hitze, je nach Jahreszeit. Das große Glück der Straßentiere der Region Kumluca/Kemer ist Saziye mit ihrem Verein "Dogem Dostluk Gemisi Derneği Kumluca und auch Sie verbringt jeden Tag viele Stunden damit, all die Tiere zu füttern und zu versorgen. Hier und da Streicheleinheiten verteilt, kranke oder verletzte zur Versorgung zum Tierarzt zu bringen. Gemeinsam setzten wir uns auch hier ein, all diesen zauberhaften Wesen eine Zukunft zu schenken. Dafür kämpfen wir! Auf ihr Recht der Unversehrtheit, ihr Recht auf ein Leben frei von Schmerz und Leid und Hunger. All diese Tiere können nichts dafür, in eine Welt geboren zu sein, in der man sie nicht möchte. Sie wie Müll entsorgt, wenn man ihnen überdrüssig wird, ihr Leid und ihre Bedürfnisse nicht sehen will oder kann. Dafür stehen wir ein, jeden Tag aufs Neue.

Gerne hätten wir auch für Saziye für alle Tage richtiges Tierfutter. Dafür fehlt uns jedoch bei all den Tierarztkosten das Geld. Hunde- und Katzenfutter und auch Welpenaufzuchtsmilch gibte es oft nicht. Und wenn es welches gibt, muss meist mit Brot, Küchenresten aus Hotels, Dönerbuden gemischt werden. Wir alle wissen, dass gutes Futter wichtig ist. Wir alle wissen auch, dass eine Ernährung aus der Menschenküche nicht wirklich gesund ist. An vielen Tagen ist es auch einfach nur Brot mit Wasser gemischt. 68 Hunde und 40 Katzen sind es die täglich, auf Saziye und ihr Team warten um ihre Portion Futter und Wasser zu bekommen. 

Dazu kommen auch alle Tiere, auf den Pflegestellen sitzen und uns bei unserer Arbeit vor Ort unterstützen. Gerade weil wir allen, neben der tierärztlichen Versorgung, auch eine gute Ernährung sicherstellen möchten, von den Hotels aufgrund der Krise kaum mehr Küchenreste kommen, starten wir unser Projekt “Futterbrückenpatenschaft” in der Hoffnung auf Unterstützung.

Jeder einzelne Mensch, der mitfühlt, mithilft und sich für notleidende Tiere einsetzt ist unbeschreiblich wertvoll, für den Fortbestand unserer Arbeit, für die unermüdlichen Tierschützer vor Ort und in aller erster Linie für jedes notleidende Tier in der Türkei.   

Mit einer Patenschaft von bereits fünf Euro im Monat, ist es möglich uns dabei zu unterstützen, dass Leid dieser Tiere durch eine tägliche Ration an Futter zu lindern. Unser Tierschutzverein Care-4-life e.V. ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar. Sie erhalten von uns zum Jahresanfang automatisch eine Zuwendungsbescheinigung für das vergangene Jahr.


Projekt abgeschlossen!

Eine Futterpatenschaft für die "Tierfreunde Kumluca/Kemer" übernommen haben:

Seit Juni 2016

Futtersack klein

Andrea Klepsch
                

Futtersack klein

Martin Arnold                           

                                                                                                  

  Futtersack klein

Petra Klappenstein

 

Futtersack klein

Lena Riechmann

Impressionen zur Futterbrücke für Saziyes Tiere

Unterstützen Sie uns dabei, einem Streuner Gesundheit zu schenken!

Unzählige Hunde und Katzen werden auf den Straßen Opfer von Autounfällen. Meist bleiben diese Tiere schwerverletzt am Straßenrand liegen und sterben dort einen qualvollen Tod, einfach weil sich kaum niemand für sie zuständig fühlt. Trauriger weise ist es auch heute noch an der Tagesordnung, dass Straßentiere von Menschen absichtlich gequält werden. Die Fantasie, die diese Tierquäler an den Tag legen, ist unvorstellbar brutal und grausam. Viele Tiere leiden aber auch unter Krankheiten die unversorgt bleiben, eben weil sich keiner für sie zuständig fühlt. Auch Saziye und ihr Team können zweifelsfrei sagen - es gibt nichts, was es nicht gibt, an dem Straßentiere leiden und oft unglaubliche Schmerzen ertragen müssen. Wenn sie sich jetzt fragen, was wohl mit diesen Tieren, die wie Abfall entsorgt wurden oder monatelang unter unglaublichen Schmerzen leiden bevor sie von unserem Partner den Tierfreunden Kumluca/Kemer gefundenen werden passiert ? - Sie werden in Saziyes Tiernotstelle aufgenommen - und wenn sie sich fragen, lohnt sich denn eine Behandlung überhaupt? dann sagen wir: JA, wir alle kümmern wir uns auch um Einzelschicksale! Fast wöchentlich nehmen wir schwerverletzte Tiere - meistens Hunde & Katzen auf. Lassen sie operieren und pflegen sie gesund. Diese Behandlungen reißen natürlich ein riesiges Loch in unsere Kasse. Pro Jahr werden über viele solcher Unfall- oder Krankheitsopfer operiert. Bitte helfen auch Sie, Streunerleben zu retten und unterstützen Sie uns mit einer OP-Patenschaft. Erleben sie Sternstunden der Menschlichkeit und schenken sie einem Streuner Gesundheit und das Recht auf ein schmerzfreies Leben!!

Projekt abgeschlossen!

Hier ein paar Impressionen der Tiere bereits unsere Hilfe bekamen.

16.01.2016

Eine kleine Hundeseele die gefunden werden wollte, damit ihm geholfen wird!

Bis auf die Knochen abgemagert, dehydriert und verwundet sprang dieser kleine Freund, Saziye im Grunde direkt vors Auto. Viele von euch wissen, dass wir oft tagelang auf der Lauer liegen oder gar mit Fallen arbeiten, bevor wir solche Hunde oft sichern können. Viel zu sehr sind die meisten dieser Seelen verunsichert, von dem was sie erlebten und ertragen mussten. Nicht so bei diesem kleinen Freund. Er war und ist einfach nur dankbar für jedes Schlüsselchen Wasser und Futter das man ihm reicht. Selbst vom Tierarzt ließ er sich anstandslos versorgen und verarzten. Jedes noch so leise gesprochene Wort an ihn, quittiert er uns, mit einen Schwanz wedeln. Unser kleiner Freund ist einfach nur froh in Sicherheit zu sein und nicht mehr selbst für sich sorgen zu müssen. Für ein Leben oder Überleben auf der Straße, ist dieser Hunde nicht gemacht. Wir gehen davon aus, dass er irgendwo, weit außerhalb der Stadt ausgesetzt wurde. Einfach, damit er nicht wieder nach Hause finden kann. Sein Weg zurück in die Stadt muss sehr lang und über Wochen gedauert haben. Neben seinem allgemein Zustand betätigen uns auch seine Pfoten diese Vermutung. Natürkich hat auch er ein Plätzchen bei Saziye gefunden und darf sich neben seinen Behandlungen, einfach nur erholen und die Pflege genießen.

Wenn ihr genug gesehen habt, uns und unseren kleinen Freund bei seinen Futter und Arztkosten unterstützen möchtet, freuen wie uns über jeden kleinen Beitrag dazu. Wir freunden uns weiter auch über Namensvorschläge für diese kleine Seele. Zu dem Menschen der ihm dies angetan hat sagen wir nur - "Karma" wird sich um dich kümmern !!!.

Gespendet haben:
Herr T. Imschweiler 10,61 Euro
Frau K. Kobler 20,00 Euro
Frau C. Riedel 10,00 Euro
Frau D.Gundlach 10,00 Euro
Frau L.Kirsch 10,00 Euro
Frau B. Faber 10,00 Euro
Herr W. Strack 10,00 Euro
Frau M.Regoutz 10,00 Euro
Frau M. Tessmer 10,00 Euro

Vielen Dank an alle Spender von "Charly" für die Unterstützung. Charlys Hütte ist bestellt. Fotos in Kürze ..Dankeeeeeeee ihr seit klasse!!!

Update 05.02.2016

Charly, so haben wir unseren kleinen Findling getauft, ist seit gestern stolzer Besitzer, einer eigenen Hundehütte. Natürlich findet er sein neues Eigeheim klasse und hat es direkt bezogen. Footoshootigs mag er allerdings noch nicht so gerne. Die findet er irgendwie grusselig. An dieser Stelle möchten wir uns, für diese tierisch gute Unterstützung bei, Herrn T.Imschweiler, Frau K. Kobler, Frau C. Riedel, Frau D.Gundlach, Frau L.Kirsch, Frau B. Faber, Herr W. Strack, Frau M.Regoutz, Frau M.Tessmer im Namen der Tiere und auch von Charly für diese tolle Unterstützung bedanken!

 

Impressionen "Charly".

08.05.2016

Billy...

Billy, wurde von einem Kangal ganz böse zugerichtet. Der Besitzer des Hundes hatte Billy daraufhin zu unserem Tierarzt gebracht, mit der Bitte ihn doch einzuschläfern. Etwas was dieser nicht tun wollte. Vielmehr verabschiedete er den Herren und operierte unseren kleinen Freund, und pflegte ihn über Wochen in seiner Praxis gesund. Billy ist kein Einzelfall. Immer wieder meldet sich unser Veterinär vor Ort bei Saziye, mit einem seiner Notfällen, die er selbstlos aufnimmt und versorgt. Nicht ein einziges Mal hat er für mehr, als einem guten Zuhause uns für all diese Tiere gebeten. Gerne würden wir ihm nun einmal 400,00 Euro an den Sachleistungen zurück geben, die er für Billy aufgebracht hat. Wir wissen seinen selbstlosen Einsatz an den Tieren, und es ist sehr viele, die er einfach so übernimmt, mehr als zu schätzen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Ihr uns dabei unterstützen möchtet, diesem tollen Veterinär, von dem wir uns viel mehr wünschten, etwas zurück zu geben. Saziye würde ihn ein Kuvert mit einem großen Dank von uns alle für seinen Einsatz an den Straßentieren übergeben.


Für Billys Tierarztrechnung gespendet haben:

Frau Martina Schenkewitz 100,00 Euro
Walter & Wilma  10,00 Euro                                                                          Christiana Grix 25,00 Euro

 

Impressionen "Billy".

25.02.2016

 
Ein Tag aus dem täglichen Leben von Saziye..
 
 
 
in Kumluca/Antalya und dem Leid, dem die örtlichen Tierschützer täglich gegenüber stehen.Die ganze Geschichte: Dieser Hund lebte, sicherlich in der Hoffnung auf etwas Futter, auf einem Schulhof. Tatsächlich aber verhungete er dort jeden Tag ein bisschen mehr. Nicht nur das, in den Pausen machten sich die jugendlichen der Schule einen Spaß daraus, den Hund zu quälen. Die kleinsten Kinder der Schule waren es letzlich, welche sich bei Saziye meldeten, damit die "Frau" vom Tierschutz diesem Hund doch bitte helfen sollte. Saziye wäre nicht Saziye, wenn das ganze kein Nachspiel für die Schuldigen hätte. Auswertungen der Videokameras liefen auf Hochtouren. Schon kurz darauf standen die Schuldigen fest. Nach dem Wissen welche Jugenlichen sich an diesem Hund vergriffen haben, wird Saziye einen Tierschutznachmittag für alle Kinder an dieser Schule abhalten. Auch der Rektor und die Lehrerschaft kamen in Erklärungsnot, wie es sein kann, dass dieser Hund jeden Tag ein Stück mehr zerfällt, keiner sich aber in der Verantwortung sieht, hier einzuschreiten. Es kann auch der Pausenaufsicht nicht entgangen sein, dass dieser Hund von jugendlichen aus der Schule, jeden Tag aufs neue beim betteln um Futter gequält wurde. Wir werden daher zu gegebener Zeit weiter darüber.. Unsere Bitte, die Futterkasse ist leer, es sind einfach zu viele die Täglich gefüttert werden müssen. Vielleicht sieht sich ja der eine oder andere von euch in der Lage, eine vorläuftige Futterpatenschaft für diese geschundene Seele zu übernehmen.
Wir freunen uns über jeden noch so kleinen Beitrag in unsere Futterkasse.
 
aus Kumluca/ Antalya und dem Leid dem die örtlichen Tierschützer täglich gegenüber stehen. Die ganze Geschichte: Dieser Hund lebte, sicher in der Hoffnung auf etwas Futter, auf einem Schulhof. Tatsächlich verhungete er dort jeden Tag ein bisschen mehr. Nicht nur das, in den Pausen machten sich die Jugendlichen der Schule einen Spaß daraus, den Hund zu quälen. Die kleinsten Kinder der Schule waren es letzlich, welche sich bei Saziye meldeten, damit die Frau vom Tierschutz dem Hund helfen soll. Saziye wäre nicht Saziye wenn das ganze kein Nachspiel für die Schuldigen hätte. Daher laufen bereits die Auswertungen der Videokameras auf Hochtouren. Sobald fest steht, welche Jugenlichen sich an diesem Hund vergriffen haben, wird Saziye einen Tierschutznachmittag an dieser Schule abhalten. Auch der Rektor und die Lehrerschaft haben dann zu erklären, wie es sein kann, dass dieser Hund jeden Tag ein Stück mehr zerfällt, keiner sich aber in der Verantwortung sieht, hier einzuschreiten. Es kann auch der Pausenaufsicht nicht entgangen sein, das dieser Hund von Jugendlichen aus der Schule, jeden Tag aufs neue beim betteln um Futter gequält wurde. Wir werden daher zu gegebener Zeit weiter darüber.. Unsere Bitte, die Futterkasse ist leer, es sind einfach zu viele die Täglich gefüttert werden müssen. Vielleicht sieht sich ja der eine oder andere von Euch in der Lage, eine vorläuftige Futterpatenschaft für diese Seele zu übernehmen.


Update 01.03.2016
 
Die Hündin wurde erfolgreich an eine einheimische Familie vermittelt.               Wir bedanken uns bei allen Spendern für deren Unterstützung!

 
 

Impressionen "Schulhofhündin".

 

19.03.2016

Neue Liegekissen für Hund & Katz

Vielen, vielen Dank an Karin & Ralph Steinmann, Tammy Wallace, Sabine Jörke, Familie Kurzer für all die schönen Sachspenden, welche gestern von Stuttgart per Flugzeug zu den Tieren nach Kumluca/Türkei reisen konnten. Wie ihr sehen könnt, wurde jedes einzelne Bett & und auch das Spielzeug sofort und freudig von den Tieren auf Saziyes Pflegestelle angenommen!

Bei der Anzahl an Hunden & Katzen, die sich auf den Pflegestellen und im Tierheim gibt, freuen wir uns wirklich über jedes extra Bett, für welches jemand vielleicht keine Verwendung mehr hat.

Einfach bei uns melden!

Impressionen "Sachspenden".


aktiontier