25.02.2016
 
Ein Tag aus dem täglichen Leben von Saziye..
 
in Kumluca/Antalya und dem Leid, dem die örtlichen Tierschützer täglich gegenüber stehen.                    Die ganze Geschichte: Dieser Hund lebte, sicherlich in der Hoffnung auf etwas Futter, auf einem Schulhof. Tatsächlich aber verhungete er dort jeden Tag ein bisschen mehr. Nicht nur das, in den Pausen machten sich die jugendlichen der Schule einen Spaß daraus, den Hund zu quälen. Die kleinsten Kinder der Schule waren es letzlich, welche sich bei Saziye meldeten, damit die "Frau" vom Tierschutz diesem Hund doch bitte helfen sollte. Saziye wäre nicht Saziye, wenn das ganze kein Nachspiel für die Schuldigen hätte. Auswertungen der Videokameras liefen auf Hochtouren. Schon kurz darauf standen die Schuldigen fest. Nach dem Wissen welche Jugenlichen sich an diesem Hund vergriffen haben, wird Saziye einen Tierschutznachmittag für alle Kinder an dieser Schule abhalten. Auch der Rektor und die Lehrerschaft kamen in Erklärungsnot, wie es sein kann, dass dieser Hund jeden Tag ein Stück mehr zerfällt, keiner sich aber in der Verantwortung sieht, hier einzuschreiten. Es kann auch der Pausenaufsicht nicht entgangen sein, dass dieser Hund von jugendlichen aus der Schule, jeden Tag aufs neue beim betteln um Futter gequält wurde. Wir werden daher zu gegebener Zeit weiter darüber.. Unsere Bitte, die Futterkasse ist leer, es sind einfach zu viele die Täglich gefüttert werden müssen. Vielleicht sieht sich ja der eine oder andere von euch in der Lage, eine vorläuftige Futterpatenschaft für diese geschundene Seele zu übernehmen.
Wir freunen uns über jeden noch so kleinen Beitrag in unsere Futterkasse.
 
aus Kumluca/ Antalya und dem Leid dem die örtlichen Tierschützer täglich gegenüber stehen. Die ganze Geschichte: Dieser Hund lebte, sicher in der Hoffnung auf etwas Futter, auf einem Schulhof. Tatsächlich verhungete er dort jeden Tag ein bisschen mehr. Nicht nur das, in den Pausen machten sich die Jugendlichen der Schule einen Spaß daraus, den Hund zu quälen. Die kleinsten Kinder der Schule waren es letzlich, welche sich bei Saziye meldeten, damit die Frau vom Tierschutz dem Hund helfen soll. Saziye wäre nicht Saziye wenn das ganze kein Nachspiel für die Schuldigen hätte. Daher laufen bereits die Auswertungen der Videokameras auf Hochtouren. Sobald fest steht, welche Jugenlichen sich an diesem Hund vergriffen haben, wird Saziye einen Tierschutznachmittag an dieser Schule abhalten. Auch der Rektor und die Lehrerschaft haben dann zu erklären, wie es sein kann, dass dieser Hund jeden Tag ein Stück mehr zerfällt, keiner sich aber in der Verantwortung sieht, hier einzuschreiten. Es kann auch der Pausenaufsicht nicht entgangen sein, das dieser Hund von Jugendlichen aus der Schule, jeden Tag aufs neue beim betteln um Futter gequält wurde. Wir werden daher zu gegebener Zeit weiter darüber.. Unsere Bitte, die Futterkasse ist leer, es sind einfach zu viele die Täglich gefüttert werden müssen. Vielleicht sieht sich ja der eine oder andere von Euch in der Lage, eine vorläuftige Futterpatenschaft für diese Seele zu übernehmen.


Update 01.03.2016
 
Die Hündin wurde erfolgreich an eine einheimische Familie vermittelt.               Wir bedanken uns bei allen Spendern für deren Unterstützung!

 
 

Impressionen "Schulhofhündin".


aktiontier