22. August 2016

Türkei, kein Traum kann schöner sein...

PatenschaftskarteEin Slogan der zweifelsfrei für Sonne, leckeres Essen und schöne Urlaubtage steht... Nicht aber so für die unzähligen Straßentiere die dort täglich um ihr Leben- und Überleben kämpfen... Nahezu wöchentlich finden unsere Aktiven vor Ort, Welpen, verletzte, kranke und geschwächte Tiere die unsere Hilfe benötigen. An manchen Tagen quellen die verfügbaren Pflegestellen über, mit all den Welpen und der kranken Hunde und Katzen, die irgendwo im nirgendwo gefunden werden. Ausgesetzt, entsorgt, sich selbst zum Sterben überlassen werden sie, wenn sie Glück haben gefunden. Kaum einer von uns weiß oft noch, wohin mit all den Hunden und Katzen die Hilfe benötigen. Gerade in der Ferienzeit gehen zusätzlich Hilferuf von Touristen über Welpen oder verletzte Tiere die gefunden werden und wir doch bitte kommen sollen, bei uns ein.

Dabei treffen wir oft auf ausgesetzte Hunde die mit dem Überlebenskampf der Straße überfordert sind und in ihrer Panik verunfallen. Oder aber es ist der unerwünschte Wurf von Welpen, der entsorgt wurde. Aber auch alte Tiere, die ausgesetzt oder seit Jahren, gezeichnet von einem Leben und Überleben auf der Straße nicht mehr die Kraft haben sich diesem weiter zu stellen.

Was sich vor allem die Menschen, die keinen Stress damit haben ihre eigenen Hunde oder den Wurf ihrer unkastrierten Hündin aussetzen denken, lässt sich nur erahnen.

Möge Gott oder Allah sich drum kümmern!?

NEIN, leider sind es keine überirdische Wesen, die sich kümmern, wir die Tierschützer sind es die sich kümmern!

Gerade bei Welpen wünschen wir uns oft schneller gewesen zu sein, mehr finanzielle Mittel zu haben um gerade Hündinnen kastrieren zu lassen. Zu spät, jetzt sind es wir, die sich darum kümmern, kümmern um all die Welpen, die ausgesetzten und kranken Tiere, die es immer wieder aufs Neue zu versorgen gibt. Ohne regelmäßige finanzielle Unterstützung können wir es nicht leisten!? Den auch unsere finanziellen Möglichkeiten sind begrenzt, genauso wie es unsere Aufnahmekapazitäten dadurch sind. Ein Kreislauf, den wir gerne mit Ihrer Hilfe durchbrechen möchten, um all den Tieren helfen zu können, die Hilfe benötigen. Futter, Impfungen, Parasitenbehandlungen oder Operationen müssen auch von uns bei den Tierärzten bezahlt werden. Unsere finanziellen Mittel nehmen keine Rücksicht auf das was unsere Aktiven jeden Tag auf Neue auf der Straße auflesen oder in einem Hinterhof finden. Sie kommen und müssen versorgt werden. Ihrem Schicksal überlassen können und wollen wir sie nicht. Daher benötigen wir Ihre Hilfe – ohne diese geht es nicht- an keinem Tag.

Wir bitten hier um die Übernahme einer Patenschaften, der für den Fortbestand unserer Arbeit benötigt wird. Die Patenschaft ist zeitlich begrenzt und entfällt mit der Vermittlung des Tieres in sein endgültiges Zuhause. Die Paten dürfen „IHREM“ einen schönen Namen geben und erhalten im Anschluss eine Patenkarte mit einem Foto ihres Schützlings.

Hier finden Sie daher ab sofort all unsere Glückspilze, die sich bereits über einen eigenen Paten freuen durften – aber auch die, die noch auf der Suche nach einem Paten sind.

Unterstützen auch Sie uns bitte dabei, den Kreislauf zu unterbrechen und übernehmen Sie eine Patenschaft Ihrer Wahl.

Patin | Beatrix Giersdorf | Angie

Patin | Emine Asma | Arik & Arved

Paten | Susanne & Peter Gottwald | Benny

Paten | Doris & Olaf Deutschendorf | Fine

Patin | Anja Augsburger | Frida

Patin | Simone Andreas | Fussel

Paten | Petra & Jürgen Acar | Murphy

Patin | Kristin Krüger | Pauli

Patin | Andrea Gremer | Samira

Paten | Ramona & Stefan | Marie


aktiontier