Es genügt nicht, an den Fluss zu kommen,
nur mit dem Wunsch, Fische zu fangen.
Man muss auch das Netz mitbringen
(Chinesisches Sprichwort)

Dass die Vermittlung von Auslands-Hunden und Katzen in Deutschland an seine Kapazitätsgrenzen stößt, ist vielen bekannt. So sehr wir hier auch die Beweggründe der Auslands-Tierschützer zum Teil nachvollziehen können, ändert es aber nichts an der Situation der Tiere vor Ort. Es ändert lediglich die Situation einzelner Tiere. Wenn also der Auslandstierschutz nur darin besteht, Tiere nach Deutschland zu verbringen, um diese hier zu vermitteln hat dies mit Auslandstierschutz, so wie wir ihn sehen, nichts zu tun.

Laut Deutschem Tierschutzbund z.B. leben allein in Deutschland ca. 7 Millionen Katzen, davon ca. 4 Millionen in Haushalten, geschätzte 2,1 Millionen auf der Straße.

All dieses ist, neben der Verantwortung, die man als Tierschutzverein für jedes übernommene Tier ein Tierleben lang zu tragen hat, einer der Gründe warum es uns als Auslands-Tierschutzverein so wichtig ist, gemeinsam mit unseren Partnern im Ausland die Tierschutzarbeit vor Ort (in unserem Fall hier in Spanien) nachhaltig zu verbessern! Ein gemeinsames Projekt zu fördern, es auszubauen und beständig fortzuführen, dass ist unser Ziel! Denn nur durch die Bereitschaft beider Seiten, sowie einem flächendeckenden Ausbau des Tierschutzes und der Konsolidierung von entsprechenden Einrichtungen, kann es letztlich gelingen, das Leid der Hunde und Katzen, vor Ort, in Ihrem Herkunftsland dauerhaft zu verbessern.

All unseren bisherigen Erfahrungen zeigen, dass nur mit gezielten und gemeinsamen Projekten sehr viel mehr bewegt und bewirkt werden kann!!

Ein weiter zuverlässiger und verantwortungsvoller Partner in Alicante/Spanien ist der Gründer des Tierheims dem die Verantwortung gegenüber denen die kleine Stimme haben im Blut liegt. Vieles wurde bereits zum Wohl der Tiere umgesetzt und weiteres ist in Planung. So z.B. die Errichtung einer Kranken-und Quarantäne Station im Tierheims.

Unser derzeitiger Fokus der Unterstützung zielt daher auf die Beschaffung weiterer wichtiger veterinärmedizinischer Instrumente ab. Wir möchten Ihnen hier sehr gerne einige der Spenden durch unseren Verein und deren Notwendigkeit im Bereich der veterinärmedizinischen Versorgung aufzeigen.

An dieser Stelle möchten wir nicht versäumen, uns bei all unseren Mitglieder, Freunden und Sponsoren für Ihr Vertrauen und ihre Großzügigkeit im Namen der Tiere und unserem Partner in Spanien/Alice im Namen der Tiere bedanken!

Ihr Team von Care-4-life e.V.

Unser Spendenkonto finden Sie >Hier

 

-Inhalationsnarkosegeät am 01.08.2018

Ein Inhalationsnarkosegerät wird bei verschiedenen Operationen eingesetzt. Mit diesem Gerät wird eine Narkose durch das Einatmen von Gas herbeigeführt. Sie ist viel besser steuerbar als eine Narkose, die mittels einer Injektion vorgenommen wird. Besonders Risikopatienten (kranke und alte Tiere) profitieren von diesem Gerät. Todesfälle im Rahmen einer Narkose treten deutlich seltener auf, wenn ein Inhalationsnarkosegerät bei Operationen verwendet wird.

 

- Pulsoximeter mit Zubehör am 27.01.2018

 

 

Mit einem Pulsoximeter werden während einer Operation der Sättigungsgrad des Blutes mit Sauerstoff sowie die Pulsfrequenz gemessen. Beide Parameter zeigen die Vitalfunktionen des Patienten an. Werden vorher definierte Grenzen unter- oder überschritten, schlägt das Gerät Alarm. Das Tierärzteteam kann sofort reagieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Ein Pulsoximeter dient also zu Überwachung einer Narkose und mindert das Risiko eines tödlichen Narkosezwischenfalls. 

 

Gespendet mit ganz viel HERZ von Frau Pia Dorner & mit Lola und Familie.

 

- Operationslampe am 27.12.2017 -

Op Lampe u. Mikroskop

Operationslampe

Operationslampen sichern dem Operateur eine gute Sicht, damit dieser während des chirurgischen Eingriffs immer einen optimalen Überblick hat und sich keine Fehler durch das Übersehen wichtiger Fakten einschleichen können. Dies ist sicher zum Vorteil des Patienten aber auch für die Tierärzte.

Mit einem Pulsoximeter werden während einer Operation der Sättigungsgrad des Blutes mit Sauerstoff sowie die Pulsfrequenz gemessen. Beide Parameter zeigen die Vitalfunktionen des Patienten an. Werden vorher definierte Grenzen unter- oder überschritten, schlägt das Gerät Alarm. Das Tierärzteteam kann sofort reagieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Ein Pulsoximeter dient also zu Überwachung einer Narkose und mindert das Risiko eines tödlichen Narkosezwischenfalls. 

Gespendet von den Mitglieder von Care 4 Life e.V.

 

- Microskop am 27.12.2017 -

Op Lampe u. Mikroskop

 

Die Tiere werden alle eingehend Untersucht wenn diese ins Tierheim kommen. Hierzu gehört aber nicht nur die räguläre äussere Untersuchung. Vielmehr gehören die Blut-und Kotuntersuchungen mit dazu. Deren Ergebnisse führen in vielen Fällen zu einer umfangreicheren Diagnostik.  

 

 

Gespendet mit einem dicken Pfotenabdruck von Wilma und Walter.

 

24.05.2018 Verbandsmaterial, Wundpflege, Wunddesinfektion und vieles mehr. Gespendet von Anja mit Bella

 

25.06.2018

Inhalationsnarkosegerät - Bestellung läuf

Logo Klinik Dr. KemerEin Inhalationsnarkosegerät wird bei verschiedenen Operationen eingesetzt. Mit diesem Gerät wird eine Narkose durch das Einatmen von Gas herbeigeführt. Sie ist viel besser steuerbar als eine Narkose, die mittels einer Injektion vorgenommen wird. Besonders Risikopatienten (kranke und alte aber auch Welpen) profitieren von diesem Gerät. Todesfälle im Rahmen einer Narkose treten deutlich seltener auf, wenn ein Inhalationsnarkosegerät bei Operationen verwendet wird.


aktiontier