News zu unseren beiden Schäferhund Mädels

Hera ist jetzt Akira und aus Hexe wurde eine Lexi.
Beiden geht es inzwischen sehr viel besser, vor allem Gesundheitlich.
Akira hat bereits 4 Kilo zugelegt, und bekommt seit dieser Woche drei Mal täglich Futter.
Laut deren Unterlagen (Stammbaum) sind die Mädels Wurfgeschwister.
Im Haus sind die Zwei ständig zusammen. Zwar noch etwas unbeholfen fangen sie inzwischen an zu spielen.
Akira ist bei ihren Toys noch auf dem Zerstörer Trip. Lexi sammelt Stofftiere im Haus und hortet alle in ihrem Bett.  
Riesen Spaß haben sie beim Gassi gehen. Beide laufen auch ohne Leine und stehen bei Abruf sofort freundlich wedelnd da.
Beide orientieren sich bestens am Rudel und halten Kontakt zu Frauchen.
Laute Kommandos oder schnelle Bewegungen, verunsichern beide Mädels immer noch sehr.
Vor allem Lexi, rennt sofort auf ihren Liegeplatz, falls der Ton oder ein Kommando bestimmter wird.
Wir sind trotz allem mehr als zuversichtlich, dass sich beide Hunde wieder regenerieren werden.
Beim wöchentlichen Hundetraining durften sie sie immer dabei sein- allerdings nur zum Zuschauen oder zum spielen mit den anderen Hunden.
Ab nächste Woche werden wir anfangen, über Spiel und Spaß ihr Potenzial auszuloten.
Akira ist mehr der Partytiger, ist immer und jederzeit für alles zu haben. Selbst bei Spaziergängen bei Regen und Donner bleibt sie relaxt und läuft mit.
Lexi ist bisher eher die Sensible und bedachtere der Beiden. Bei ihr muss alles noch etwas ruhiger zugehen – mit ganz viel Zuwendung in Form von Streicheln und Loben.
Lexi hatte zwar mehr Kilos auf den Rippen, dafür aber eine schmerzhafte eine Ohren- und Augenentzündung. Demotexmilben auf der Haut – und einen bösen Nabelbruch, den wir mit der Kastration beheben lassen.
 
Ganz herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle:
 
Bei Elke für Ihre großzügige Futter und Leckerlie Spende.
Bei Tina für die beiden Liegefelle und Spielsachen.
Bei Frau Angelika Zipper-Hüttges für die 25,00 Euro Futterspende
Bei Frau Tanja Augustin für die  50,00 Euro Futterspende.
 
  
 
 

Update:

Wir freuen und alle ganz toll – beide Hundemädels haben Paten.
Der Tierschutzverein Leingarten, die uns auf Akira aufmerksam machten
übernehmen für beide Mädels eine Patenschaft. Wir bedanken und bei den Kollegen
aus Leingarten für diese Herzliche Geste.
 
21.Juli 2014:
Heute konnten wir ein weiteres Hundemädchen aus den Fängen dieses Trainers bekommen.

Hexe, die Schwester von Akira ist ca. 2 Jahre alt und nach seiner Aussage auch zu nichts zu gebrauchen. Der Hund war über und über mit Flöhen befallen. Auch hat sie eine fette Ohrenentzündung die ihr mächtig zusetzt.

Sie ist genauso unsicher und ängstlich wie Akira. Trotz allem haben sich Akira und auch Hexe riesig gefreut als sie sich gesehen haben. Akira war den ganzen Tag richtig aufgedreht und ist im Haus nicht von Hexes Seite gewichen. Wir werden euch in den nächsten Tagen weiter über die beiden Mädels berichten. Zuerst müssen wir Hexes Ohrenentzündung in den Griff bekommen und auch ihre Flöhe.

 

News

// 20.Oktober 2018

Boncuk sucht ein Zuhause.


aktiontier